Fehler in Grossdietwil: Mehr Stimmen für einzelne Kandidaten

In der Gemeinde Grossdietwil wurde bei der Wahl des Regierungsrates nachträglich ein Fehler entdeckt. Auf das absolute Mehr und die Rangierung hat das Versehen keinen Einfluss, hingegen werden acht von neun Kandierenden Mehrstimmen zugeschrieben. 

Am Mittwoch wurde bei den Resultaten der Regierungsratswahlen in der Gemeinde Grossdietwil ein Fehler entdeckt. Die Anzahl gültiger Wahlzettel wurde korrekt erfasst, hingegen wurden die Stimmen aus den unveränderten Wahlzetteln nicht ins Gesamttotal übertragen. Dies ergab eine nachträgliche Überprüfung. Die Abteilung Gemeinden hat die Korrektur umgehend auf der Webseite www.wahlen.lu.ch vorgenommen. Die korrekten Daten werden auch im Kantonsblatt vom kommenden Samstag, 6. April, publiziert.

Keine faktischen Änderungen am Schlussresultat
Das Versehen hat keinen Einfluss auf die Rangierung und das absolute Mehr der Regierungsratswahlen vom 31. März. Hingegen haben acht von neun Kandierende mehr Stimmen erhalten. Die aktualisierten Kandidatenstimmen sehen wie folgt aus:

- Graf Guido: 59'403 (+ 112)

- Wyss Reto: 58’202 (+ 114)

- Peter Fabian: 56'485 (+ 74)

- Winiker Paul: 53'779 (+ 103)

- Bärtsch Korintha: 42'965 (+ 19)

- Meyer Jörg: 42'574 (+ 29)

- Schwerzmann Marcel: 39'552 (+ 53)

- Fischer Roland: 35'379 (+ 14)

- Schweizer Rudolf: 4234 (unverändert)

- Vereinzelte: 4223 (unverändert)

Absolutes Mehr: 54'369

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.