Robert Küng tritt 2019 nicht mehr an


FDP-Regierungsrat Robert Küng (62), seit 2011 Vorsteher des Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartements, hat sich entschieden, bei den Erneuerungswahlen 2019 nicht mehr anzutreten. Nach Ablauf der aktuellen Legislatur wird er sein Amt am 30. Juni 2019 abgeben.

"Ich werde dann 63 Jahre alt sein – mit meinem Entschluss möchte ich nicht zuletzt jüngeren Kräften Platz machen", begründet Küng den Rücktritt in einer Medienmitteilung. Küng war zuvor Stadtpräsident von Willisau (2000–2011) wie auch Kantonsrat (2007–2011).

Wie die FDP mitteilt, sei der Anspruch der FDP auf einen Sitz in der Luzerner Regierung  als drittstärkste Partei mit einem Wähleranteil von 21,04 Prozent (Kantonsratswahlen 2011) klar ausgewiesen. "Die FDP Luzern will weiterhin Regierungsverantwortung übernehmen und verfügt über zahlreiche erfahrene und fähige Persönlichkeiten auf allen Staatsebenen, welche für den Regierungsrat sehr gut qualifiziert und geeignet sind. Die FDP  will ihren Sitz im Regierungsrat verteidigen und wird daher zu den Regierungsratswahlen 2019 mit mindestens einer Kandidatur antreten", so Parteipräsident Markus Zenklusen.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.