Lenker übersieht mobile Autobahnbaustelle

Am Dienstagabend wurden auf der Autobahn A14 bei Buchrain Mäharbeiten auf dem MIttelstreifen ausgeführt. Ein Autolenker übersah die Signalisationen und prallte in ein Warnleitfahrzeug. Es entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 35‘000 Franken.

Foto Lupo

Am Dienstag um etwa 22.20 Uhr war eine Equipe auf der Autobahn A14 in Fahrtrichtung Luzern mit Mäharbeiten auf dem Mittelstreifen beschäftigt. Zu diesem Zweck wurde eine mobile Baustelle eingerichtet. Hinter dem Mähfahrzeug befanden sich zusätzliche Signalisationsfahrzeuge, welche die Baustelle ankündigten.
 
Zur gleichen Zeit bog ein 59-jähriger Autofahrer beim Anschluss Buchrain auf die Autobahn ein. Vom Beschleunigungsstreifen wechselte er direkt auf den linken Fahrstreifen, um ein anderes Auto zu überholen. Dabei übersah der Lenker die Spurabnahme und prallte ungebremst gegen den Anpralldämpfer des Warnleitfahrzeuges, das mit eingeschalteten Warnlichtern und Abweispfeil nach rechts im Schritttempo auf dem Überholstreifen unterwegs war.
 
Beim Anpralldämpfer des Warnleitfahrzeugs entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 25‘000 Franken, am Auto ein solcher von 10‘000 Franken. Eine durchgeführte Atemalkoholprobe ergab beim Autofahrer einen Wert von 0,69 mg/l. Verletzt wurde beim Unfall niemand.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.