Aesch: Keine Kandidatin erreicht das absolute Mehr

Bei der Gemeinderats-Ersatzwahl in Aesch ist die Entscheidung vertagt worden. Keine der drei Kandidatinnen hat das absolute Mehr (229 Stimmen) erreicht. Voraussichtlich kommt es zu einem zweiten Wahlgang.

Am besten abgeschnitten hat Beata Frischkopf (CVP), die 189 Stimmen erreicht hat. Auf Platz zwei liegt ihre Parteikollegin Gabriela Rust (139). Auf dem dritten Platz landet SVP-Kandidatin Marianne Lütolf (121). Die Stimmbeteiligung beträgt 51.8 Prozent. Der zweite Wahlgang findet am 17. November statt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.